Wir über uns


Die Mitglieder der Hamburger Arbeitsgruppe "Kristalline Geschiebe" interessieren sich für Gesteine. Hier in Norddeutschland gibt es davon mehr als genug und sie sind überaus abwechslungsreich, denn sie stammen aus einer enorm großen Fläche in Skandinavien. Diese Steine sind eine Hinterlassenschaft mehrerer Eiszeiten und werden als „Geschiebe“ bezeichnet. Ihre Bestimmung ist unser Thema.

Bild 1: Kristallin an der Ostsee
Links ein Rapakiwi-Granit, rechts ein plagioklasreicher Basalt.

Zu den kristallinen Gesteinen gehören grobkörnige Tiefengesteine, Vulkanite und metamorphe Gesteine.
Um sich zurechtzufinden, muss man die gesteinsbildenden Minerale erkennen und auch wissen, wie man überhaupt ein Gestein benennt. Das erarbeiten wir gemeinsam in unserer Gruppe und üben regelmäßig die Bestimmung an mitgebrachten Proben.

Bild 2: Arbeit an Proben im Geomatikum - das ist leider vorbei

Der Rausschmiss

Seit den 90er Jahren konnten wir an der Universität Hamburg im Geomatikum einen Übungsraum mit Tisch und Stühlen kostenlos nutzen. Nicht zuletzt, weil die Gesellschaft für Geschiebekunde dort einen eigenen Sammlungsraum hat und eigentlich Bestandteil der Geologie ist.
Nun hat aber die Universität neue Regeln aufgestellt und jetzt sollen wir für zwei Stunden eine Miete von über 400 Euro zahlen. Einschließlich einer Person, die auf uns aufpasst (sic!). Der wörtliche Bescheid steht hier am Ende.

Damit hat die Universität Hamburg unser kostenloses Bildungsangebot beendet, denn keine sich selbst finanzierende Gruppe kann so etwas schultern. Auch die Kurse der Volkshochschule mit Dr. Marheinecke sind betroffen, die jetzt ebenfalls nicht mehr stattfinden.
Vor diesem Hintergrund klingt das Motto der Universität über ihrem Eingang wie Hohn: „Der Forschung, Der Lehre, Der Bildung“

Wir treffen uns jetzt privat

Das Angebot an Interessierte, einfach so vorbeizukommen, können wir leider so nicht mehr anbieten. Aber eine Anfrage per E-Mail ist möglich und eventuell lässt sich die Teilnahme an einer Übung organisieren.

Unsere Vorträge finden weiterhin statt, und zwar per Videokonferenz. Wer daran teilnehmen möchte, muss sich anmelden. Die E-Mailadresse für eine Zoomsitzung muss von Hand zusammengesetzt werden: Beginnen Sie mit dem fett gedruckten Wort hier im vorigen Satz. Danach kommt ein "@", gefolgt von „posteo.de“ - immer ohne die Anführungszeichen und ohne Leerzeichen. Mit dieser Adresse melden Sie sich bitte für die Videokonferenz an.
Für andere Anfragen nehmen Sie bitte die E-Mailadresse aus dem Impressum.

°°°

Hier die Antwort der Universität Hamburg auf meine Anfrage zur Raumnutzung vom Februar 2023:

Sehr geehrter Herr Bräunlich,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Raummiete beträgt im Geomatikum 300,- € (Halbtagsmiete bis zu 5 Stunden). Hinzu kommt, dass eine Veranstaltungsleitung (Sachkundige Aufsichtsperson für Versammlungsstätten) für 60,- € pro Stunde hinzukommt.

Veranstaltungsleitung:
Der Einsatz einer Veranstaltungsleitung der Universität Hamburg (UHH) nach den Richtlinien der Versammlungsstättenverordnung (VStättVO) ist erforderlich. Demnach muss während des Betriebes von Versammlungsstätten der Betreiber oder eine von ihm beauftragte qualifizierte Veranstaltungsleitung vor Ort ständig anwesend sein. Die Veranstaltungsleitung vertritt die UHH als Betreiberin vor Ort und stellt sicher, dass wesentliche sicherheitsrelevante Vorgaben betreffend Brandschutz und Veranstaltungssicherheit eingehalten werden. Auch für den Notfall werden der Veranstaltungsleitung Betreiberpflichten übertragen, dies beinhaltet u. a. die Zusammenarbeit mit der Polizei, der Feuerwehr und dem Rettungsdienst. Da die UHH selbst, aufgrund der zahlreichen Veranstaltungen, nicht für alle Veranstaltungen eine Veranstaltungsleitung mit eigenem Personal bereitstellen kann, wurde ein Rahmenvertrag mit einem externen Dienstleister geschlossen. Diesem externen Dienstleister werden für Veranstaltungen die Betreiberpflichten übertragen, damit jeweils eine rundum sichere Veranstaltung gewährleistet werden kann. Die Haftung liegt beim Betreiber, dem Veranstalter und bei der Veranstaltungsleitung. Die Veranstaltungsleitung haftet auch persönlich.

Melden Sie sich gerne wieder, falls eine Raumanmietung für Sie infrage kommt.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Sitt

(Wörtliches Zitat ohne Änderungen)

Matthias Bräunlich, Sommer 2022

nach oben